Hausturnier Ausschreibung

Hier Ausschreibung als pdf zum Download und Ausdrucken: Hanstedt, RT Neon

Achtung: neben der Nenung via FN Neon gibt es weitere Startplätze per WBO Formular für alle Prüfungen!

Hier das Anwesenheitsformular, welches Sie am Parkplatz ausgefüllt abgeben müssen: Anw.-nachweis Hanstedt

 

Regional-Tag

RFV Scuderia Hanstedt e.V.

am 10.10.2020

Veranstalter und Veranstaltungsort:

RFV Scuderia Hanstedt e.V., Vor den Bergen 5, 21271 Hanstedt

www.scuderia-hanstedt.de

 

Nennschluss: 03.10.2020

 

Nennung per WBO Formular (auf unserer Website) an: Doris Hoppe, Antoniusweg 4, 21227 Bendestorf

Nenngeld über FN Neon oder kontaktlos über Paypal: dbarth@web.de

 

Turnierorganisation:

Doritt Barth, Tel. 0177-7097770, email: dbarth@web.de

 

Vorläufige ZE: Samstag: 1 - 7

 

Richter: Horst Axel Ahrens (LK Beaufgtragter), Gudrun Quathamer, Jutta Harnisch

 

Parcourschef: Lars Milnickel

 

Teilnahmeberechtigt:

Zugelassen sind Stammmitglieder der Vereine: PZRV Luhmühlen, RFV Auetal,

RV Toppenstedt, RFV Nordheide, RFV Scuderia Hanstedt und 10 Gastreiter f. d. ges. RT

 

Besondere Bestimmungen:

Platzverhältnisse:

Hallen: 20x60m und 20x40m, Springplatz: 100x60m, Außenplatz: 20x60m

-Maßgebend sind die allgemeinen und besonderen Bestimmungen des Pferdesportverbandes Hannover e.V., die WBO, Aufgabenheft –Reiten- gem. LPO

- Für alle Pferde/Ponys ist ein Equidenpass mitzuführen.

- Alle Pferde müssen seuchenfrei sein und aus einem seuchenfreien Bestand kommen und ordnungsgemäß gem. d. Durchführungsbestimmungen „Impfschutz“ der WBO Teil III, 10 geimpft sein.

-Es sind Nennungsformulare der WBO zu verwenden – mit Altersangabe des Teilnehmers und des Pferdes/Ponys – bei minderjährigen muss ein Erziehungsberechtigter die Nennung unterschrieben haben.

- Der Ausbildungs- und Förderbeitrag beträgt € 1,00 je reservierten Startplatz.

- Nenngeld, Zusatzgebühr und die Ausbildungs- und Förderbeiträge sind der Nennung als Scheck beizufügen

- Unvollständige, unbezahlte Nennungen werden nicht berücksichtigt

- Jeder Teilnehmer / Erziehungsberechtigter bestätigt mit der Nennungsunterschrift, dass für sein Pferd/Pony eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen wurde.

- Alle Besitzer und Tierhalter sind persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch sie selbst, ihre Beauftragen, ihre Angestellten oder ihre Pferde/Ponys verursacht werden.

- Jedes Pferd/Pony ist pro Tag höchstens 5-mal startberechtigt.

- Meldeschluss ist 60 min. vor Beginn des WB

- Handicaps, außer Alter der Pferde und Altersklassen gelten nicht für Mitglieder des RFV Scuderia Hanstedt und Einsteller der Anlage

- Hunde sind auf dem gesamten Turniergelände an der Leine zu führen

-Zeiteinteilung/ Teilnehmerinformationen werden auf der Homepage des VA veröffentlicht. http://scuderia-hanstedt.de

Zusatzgebühr gem. LPO 2018 §26.5 von 5,00 € pro Teilnehmer. Der Beitrag beinhaltet die Mehraufwendungen aufgrund der Corona-Pandemie, ohne diese ein Durchführung des Turniers nicht möglich ist.

-Den Anweisungen der eingesetzten Ordner / Turnierbeauftragten ist uneingeschränkt zu folgen.

-Spätestens mit Erscheinen der Zeiteinteilung ist ein „Anwesenheitsnachweis“ zu finden. Dies ist Bestandteil der Nennung/ Ausschreibung und MUSS ZWINGEND UNGEFRAGT bei Betreten des Parkplatzes UNTERSCHRIEBEN den Ordnern ausgehändigt werden. Ansonsten ist kein Start möglich.

-Mund-Nasenschutz ist mitzubringen und bei Betreten von geschlossenen Räumen zu tragen.

-Alle TN/ Helfer/ Pfleger verpflichten sich zur Einhaltung der veröffentlichten und ausgehängten Desinfektionsschutzmaßnahmen, Abstandsregeln und Bestimmungen über Mundschutzmasken. Bei Verstoß erfolgt der sofortige Ausschuss vom Turnier.

-Der Veranstalter behält sich aufgrund der Pandemie-Situation flexible Änderungen vor. Insbesondere auf die Auszüge der aktuellen Verordnung zur Corona Pandemie. Änderungen werden bekannt gegeben

 

Kontaktbeschränkung:

Auszüge der Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) Stand: 10. Juli 2020

§ 1 Abstandsgebot und Zusammenkünfte (1) Jede Person hat physische Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Mitgliedern des eigenen Hausstandes gehören, auf das Notwendige zu beschränken.

§ 4 Datenerhebung und Dokumentation - Seite 4 von 23 - Soweit nach dieser Verordnung personenbezogene Daten im Rahmen des Zutritts oder der Nutzung einer Einrichtung oder der Teilnahme oder des Besuchs einer Veranstaltung zu erheben sind, sind der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer (Kontaktdaten) der jeweiligen Person sowie das Erhebungsdatum und die Erhebungsuhrzeit zu dokumentieren; die Kontaktdaten sind für die Dauer von drei Wochen nach dem Ende des jeweiligen Ereignisses aufzubewahren, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Andernfalls darf ein Zutritt zu der jeweiligen Einrichtung oder Veranstaltung nicht gewährt werden. Die Dokumentation ist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Es ist zu gewährleisten, dass unbefugte Dritte von den erhobenen Kontaktdaten keine Kenntnis erlangen. 5Spätestens einen Monat nach dem Ende des jeweiligen Ereignisses sind die Kontaktdaten zu löschen. 6Soweit gegenüber der oder dem zur Erhebung Verpflichteten Kontaktdaten angegeben werden, müssen sie wahrheitsgemäß sein; (…)

§ 26 Sport, Fitnessstudios (1) Die Sportausübung ist zulässig, wenn 1. diese kontaktlos zwischen den beteiligten Personen erfolgt, 2. ein Abstand von mindestens 1,5 Metern jeder Person zu jeder anderen beteiligten Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, jederzeit eingehalten wird, (2) Zuschauerinnen und Zuschauer sind bei einer Sportausübung zugelassen, wenn jede Zuschauerin und jeder Zuschauer das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 3 Sätze 1 und 2 einhält. Beträgt die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer mehr als 50, so ist zusätzlich sicherzustellen, dass 1. die Zuschauerinnen und Zuschauer sitzend die Sportausübung verfolgen, 2. Maßnahmen aufgrund eines Hygienekonzepts nach § 3 getroffen werden und 3. die Kontaktdaten jeder Zuschauerin und jedes Zuschauers nach § 4 erhoben und dokumentiert werden. 3Die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer darf 500 Personen nicht übersteigen.

 

Weitere aktuelle Anordnungen / Hinweise bzgl. der zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus entnehmen Sie bitte der Zeiteinteilung.

 

1. Dressur WB / WBO WB 246 (E)

Pferde/Ponys: 4j.+älter

Teiln: Alle Altersklassen Jahrg. 2014+ält, LK 6,7,0

1 Pferd/ Pony je Reiter

Ausr. WB 246/A, Hilfszügel erlaubt Richtv: WB 246/A

Aufg,: E5/2

Einsatz: 13,- Euro; VN: 10 - max. 30 Reiter; SF: V

20 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

2. Dressur WB Kl. A, analog LPO (E)

Pferde/ Ponys: 4j.+ älter

Teiln: Alle Alterskl. Jahrg. 2014+ält, LK: 5,6,7

ohne LPO Platzierungen der Kl. L und höher

1 Pferd/ Pony je Reiter

Ausr: 70 Richtv: 402,A

Aufg: A6/2, Aufgabenheft LPO

Einsatz: 13,- Euro; VN: 10 - max. 30 Reiter; SF: H

20 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

3. Pas de Deux, Dressur- WB mit Musik/“Kostüm“ (E)

- Preis der Scuderia Hanstedt -

Pferde/ Ponys: 4j.+ älter

Teiln: Alle Alterskl. Jahrg. 2014+ält, LK 2-6

ohne LPO Platzierungen der Kl. L und höher

1 Pferd/ Pony je Reiter

Ausr: gem. WB 257, Hilfszügel nicht erlaubt,

Kostüm (nicht zwingend erforderlich) und Bandagen erlaubt!

Richtv: gem. WB 257

Mit einer A- Note für die Ausführung und einer B-Note für die künstlerische Gestaltung gemäß „Leitfaden Dressur-Kür, Quadrillen Reiten“ (WBO Seite 196)

Beiden Noten werden addiert und ergeben das Endergebnis.

Drittes Verreiten, Sturz, Verlassen des Vierecks mit 4 Hufen führen zum

Ausschluss des Teams.

Eigene Musik (beschriftete CD) ist mitzubringen.

Dauer der Kür: 4-4 1/2 Minuten (ohne Ein-/Ausritt).

Geritten wird auf einem Viereck 20 x 40 m.

Anf.: Je 2 Teilnehmer zeigen zusammen eine Kür in Anl. an KL. A (Dressur-Kür,

FN Merkblatt 2018) Gestaltung ist beliebig,

mindestens 3 Gangarten müssen gezeigt werden. Formationen können

hintereinander, nebeneinander und getrennt geritten werden.

Einsatz: 13,- Euro pro Paar; VN: 10 - max. 30 Reiter; SF: ausgelost

20 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

4. Stilspring-WB ohne erl. Zeit / WBO WB 265 (E)

Pferde/Ponys: 4j.+älter

Teiln: Alle Altersklassen Jahrg. 2012+ält, LK 6,7,0

Ausr: WB 265 Richtv: WB 265

1 Pferd/ Pony je Reiter

Einsatz: 13,- Euro; VN: 10 - max. 40 Reiter; SF:D

30 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

5. Spring WB Kl.A*, analog LPO (E)

Pferde/ Ponys: 5j. u. älter

Teiln: Alle Altersklassen Jahrg. 2012+ält., LK: 5, 6, 7

1 Pferd/Pony je Reiter

Ausr: LPO 70, Richtv: LPO 501,A.1

Einsatz: 13,- Euro; VN: 10 - max. 40 Reiter; SF: N

30 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

6. Mannschaftsspring-WB / WBO WB 268 (E)

Pferde/Ponys: 5j.+älter

Teiln: Alle Altersklassen Jahrg. 2012+ält.,

Ausr. WB 268 Richtv: WB 268 (Art: "Preis der Nationen")

Eine Mannschaft besteht aus 4 (3) Teilnehmer, Wertung der 3 Besten. ,

2 Std. vor WB-beginn müssen R. u. Pf. in der Meldestelle genannt sein.

Einsatz: 20,00 €, je Mannschaft fällig bei Startmeldung; VN: 5, SF: ausgelost

20 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular

 

7. Jump & Dog / WBO WB 503 (E)

Pferde/Ponys: 5j.+älter

Hunde: alle Rassen 2j.+älter

Teiln Reiter und Hundeführer : Alle Altersklassen Jahrg. 2012+ält.,

Ausr. WB 503 Richtv: WB 503, Es findet eine Zeitwertung statt. Je Hindernisfehler werden 4 Strafsekunden zur Zeit hinzuaddiert. Verweigerungen bestrafen sich selbst durch die

gebrauchte Zeit, die dritte Verweigerung oder ein Sturz des Teilnehmers/

Pferdes führt zum Ausschluss des Teams. Es gewinnt das Team mit der

schnellsten Zeit

Anf.: Das Team besteht aus 2 Teilnehmern: ein Reiter und ein Hundeführer mit

Hund. Beide befinden sich in einer „Start-/Zielbox“. Nach dem Startzeichen

absolviert der Teilnehmer einen Springparcours von maximal 0,50 m

Höhe. Nach dem letzten Sprung reitet er zur „Start-/Zielbox“. Sobald er in

der Box angekommen ist, startet das Hunde-Team und der Hund springt

über den vorgegebenen Parcours. Die Zeit wird gemessen vom Start des

Teilnehmers bis zum Zieleinlauf des Hundes.

Einsatz: 13,- Euro; VN: 10, SF: J

20 Startplätze per FN Neon, weitere 10 per WBO-Formular